3D Championsday 2017

Am Donnerstag, 22. Juni 2017, fanden sich trotz Badewetter über 200 Schüler mit Lehrern und interessierte Besucher im SEP ein, um die dritte Auflage des 3D Championsdays nicht zu verpassen. Diese Veranstaltung war der Höhepunkt des diesjährigen 3D Schnupperlabors, dessen Ziel es ist, Schüler mit Firmen in Kontakt zu bringen, um ihnen bei der Planung ihrer beruflichen Zukunft zu helfen. Während des Schuljahres haben Schulen außerdem die Möglichkeit, Betriebe zu besuchen und interaktive Experimente mit den Fachleuten aus den Unternehmen durchzuführen.

Beim 3D Championsday können einerseits Schüler beim Stationenbetieb der einzelnen Firmen Versuche unternehmen und andererseits Jahresprojekte präsentieren, die durch eine Jury und das Publikum bewertet werden. Der erste Preis ist der "Golden Brain" für die jüngsten und schlauesten Köpfe unter den Schülern. Neben Idee, Innovation und Durchführung, wurde auch die Präsentation der Ergebnisse bewertet.

„Wir waren heuer wieder sehr angetan, mit welcher Freude die Kinder bei der Sache waren und welche Idee sie bei den Schulprojekten umgesetzt hatten. Es ist ein wichtiger Event, um hier die Techniker von morgen schon heute zu gewinnen“, so Hannes Schachtner, Leiter Forschung & Entwicklung bei abatec.

Neben dem bewährten Ski-Challenge Simulator wurde heuer ein einfacher Magnetmotor von den Schülern in wenigen Handgriffen gebaut, der anschließend auch mitgenommen werden konnte. Durch die günstige Lage unserer Station kamen fast alle Schüler in den Genuss, die Welt des Stromes etwas näher kennenzulernen und dies mit abatec in Verbindung zu bringen.

Wir freuen uns schon auf den kommenden Championsday 2018 und auf viele Schulbesucher während des Unterrichtsjahres.

>> Offizieller Pressebericht 3D Championday 2017 (pdf)

Zurück zur News Übersicht